Sie sind hier: Startseite » Rechtsauskunft » Mietrecht » Wer trägt Gerüstkosten bei Balkonsanierung


Rechtsgebiete

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Rechtsauskunft: Frag den Anwalt online  Wer trägt Gerüstkosten bei Balkonsanierung

Einsatz: 35,00 Euro in Mietrecht. Frage vom 19.12.2012

Vermieter will Balkon im 3. OG sanieren (neuer Untergrund, neue Platten), Mieter will Handwerker nicht durch die Wohnung lassen, sondern verlangt ein Steiggerüst, damit die Handwerker von außen den Balkon erreichen können.
Vermieter verlangt dann aber die Kostenerstattung durch den Mieter (700 EUR).
Wie ist die Rechtslage?

(Anmerkung: Mieter hat die Sanierung weder angemahnt, noch die Miete wg. Mängel gekürzt)

Antwort vom Anwalt
Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Rechtsanwaltskanzlei Schwerin, 11, 07749 Jena, Telefon: 03641 / 801257, Fax: 03212 / 1128582
Antwort vom 19.12.2012 15:26:57

Antwort von Rechtsanwalt Steffan Schwerin:

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sofern die Voraussetzungen für die Maßnahmen von Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen vorliegen, ist der Mieter grundsätzlich zur uneingeschränkten Duldung der Arbeiten verpflichtet.

Eigene Mitwirkungspflichten hat der Mieter aber nicht. Der Zugang zur Wohnung muss aber ermöglicht werden.

Sofern der Balkon auch von außen erreicht werden kann, ist fraglich, ob der Mieter dennoch den Zugang zu der Wohnung gewähren muss. Hierzu gibt es keine eindeutigen gesetzlichen Regelungen, vielmehr ist dies im Einzelfall zu prüfen.

Sofern die Arbeiten allerdings auch ohne Zugang zur Wohnung ohne nachteilige Wirkung für die Arbeiten und ohne weitere Kosten ausgeführt werden können, muss der Vermieter diesen Weg gehen.

Bei zusätzlichen Kosten von 700 Euro und dem enormen Aufwand, ein Gerüst zu stellen, dürfte die Abwägung aber zugunsten des Vermieters ausfallen und der Mieter verpflichtet sein, den Zugang zur Wohnung zu gewähren.

Sofern der Vermieter berechtigter Gründe für einen Zugang zur Wohnung anführt, muss dies geduldet werden.

Etwas anderes gilt nur, wenn der Vermieter alle Balkone sanieren muss. Dann kann er nicht verlangen, dass jeder Mieter den Arbeitern Zugang gewährt. Dann muss einheitlich ein Gerüst gestellt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Steffan Schwerin
Rechtsanwalt


Bewertung der Antwort vom Fragesteller
Bewertung der Antwort: „Sehr gut”

„Ich erachte es allerdings letztlich als schwierig, eine inhaltliche Bewertung abzugeben, denn ob der Rat juristisch korrekt bzw. für den Ratsuchenden optimal ist, könnte man ja erst vor Gericht erfahren.”



 
© 2012 law4life GbR - Jürgen-Töpfer-Str. 8, 22763 Hamburg,

nach oben ⇑