Sie sind hier: Startseite » Rechtsauskunft » Kaufrecht » Gerbauchtwagengewährleistung-Nachbesserung = Ersatzwagen


Rechtsgebiete

Online-Rechtsberatung vom Anwalt

Rechtsauskunft: Frag den Anwalt online  Gerbauchtwagengewährleistung-Nachbesserung = Ersatzwagen

Einsatz: 50,00 Euro in Kaufrecht. Frage vom 27.09.2012

Sehr geehrte Damen und Herren,

um Zeit zu sparen, fange ich gleich an.

Ich habe mir ein BMW 330D gekauft, gebraucht, Baujahr 2007 23000€. Das Fahrzeug geht wärend der Fahrt ab und zu mal aus. Was ich als groben Mangel einschätze, da es bei einer Autobahnfahrt ohne Bremskraftverstärker oder Servolenkung gefährlich ist.

Zusätzliche wurde das Fahrzeug neu lackiert bevor ich es gekauft habe. Hier ist an einer Stelle die Grundierung abgesackt.

Ich habe Kontakt mit dem Händler aufgenommen. Der wird die Mängel morgen Nachbessern. Verweigert mir aber einen Leihwagen. Und ein porfessioneller Ton seiner Seits ist wohl nicht mehr möglich.

Die Frage hier ist habe ich einen Anspruch auf einen Ersatzwagen ? Wenn ja wodurch ? Da ich Berufspendler bin, und auf mein PKW angewiesen. Zusätzlich ist das doch wohl ein grober Sachmangel wenn das Fahrzeug nicht Verkehrssicher ist ? Das die lackierung nicht ordnungsgemäß durchgeführt wurde, hätte er ja auch sehen müssen. Ich wurde erst durch eine Fachwerkstatt darauf aufmerksam gemacht. Der Kauf ist jetzt 5 Monate her. Mit einer gesetzlichen Gebrauchtwagengewährleistung.

Er sagte mir ein Ersatzwagen würde mir nur zustehen wenn er die Sachmängelbeseitung verweigern würde !?

Das Fahrzeug wird morgen von Ihm abgeholt zur Nachbesserung. Wie sollte ich weiter vorgehen bzgl. des Leihwagens um weiterhin meine Mobilität zu gewährleisten ?

Aufgrund der stätig geänderten Rechtslage und verbesserten Verbaucherschutz bitte ich Sie um Hilfe.

Nachfrage vom Fragesteller
am 27.09.2012 18:32:18

Sehr geehrter Herr Safadi,

erstmal möchte ich mich für die schnelle Antwort bei Ihnen bedanken. Das Fahrzeug wurde lackiert wegen einem Vandalismusschaden.

Die Frage die mich jetzt noch beschäftig ist die. Wie kann ich dem Händler denn beweisen kann, das er von dem Fehler wusste. Da die Werkstatt in die mein Fahrzeug kommt, sicher auch keine Auskunft erteilt. Da die Geschäftsherren mit einander befreundet sind. Zudem das Fahrzeug keinen Fehler im Steuergerät speichert, sondern einfach aus geht.

Das die Lackierung nicht fachgerecht ausgeführt wurde, hätte er wissen müssen. Das Fahrzeug wurde aber nur in seinem Auftrag lackiert, eben nicht bei ihm im Hause.



 
© 2012 law4life GbR - Jürgen-Töpfer-Str. 8, 22763 Hamburg,

nach oben ⇑